bendola integrale 28.07.17

  • -

bendola integrale 28.07.17

vallee roya, alpes maritimes, france. eine andere superlative: 15 km länge, über 1200 hm zu bewältigen. kurz unterhalb einer weltkriegskaserne beginnt die schlucht. die ersten abseiler sind sogar mit wasser zu bewältigen. danach wechseln sich trockene und gumpen mit stehenden wasser ab. viele kann man umgehen oder sie sind nur knapp bauchtief, im weiteren verlauf muss man dann doch auch einmal schwimmen. die gumpen waren aber ende juli noch einigermassen klar. in dieser schlucht wechselt ständig der charakter: mal alpin, mal waldschlucht und eher diffuses licht, dann wieder offener und gleich darauf wieder sehr, sehr eng. nach dem höchsten abseiler hat man immer wasserkontakt. nach dem zweiten biwakplatz, erkennbar an seilen die rechts hoch führen und einem herzförmigen pool, beginnt das martyrium. lange laufpassagen, die von kleineren abseilern unterbrochen werden und von sehr vielen schwimmstellen begleitet werden. 2 h muss man hier investieren! an der ersten brücke hat man die möglichkeit auszusteigen und in einer guten dreiviertel stunde zum ausstieg zu gelangen.

wer weiter geht, hat nochmals einige schwimmstrecken und einen sehr schönen engen canyon, bevor die schlucht abrupt endet und man an einer grossen brücke aussteigt.

Bendola integrale 28.07.17