schuhe

bislang kam man um den five ten canyoneer nicht herum, aber der abstand zur konkurrenz wird kleiner:

bislang der renner unter den schuhen, der 5.10 canyoneer. mittlerweile durch eine rescue-variante mit zehenschutz erweitert, ist dieser schuh wohl an den meisten canyonistenfüssen zu finden. nach 50 schluchten ist der schuh aber meist dem tode geweiht. frühere sohlenablösungen finden nicht mehr so häufig statt, aber eine polyglut-behandlung verlängert die lebensdauer des obermaterials!

bestard schickt einen scheinbar guten schuh ins rennen. erfahrung haben wir damit keine, aber nach auskünften von stolzen besitzern sitzt dieser schuh gut und bietet guten halt. die sohle kommt allerdings nicht an 5.10 heran. in schluchten mit „bestard-begehern“ sind diese doch einiges bedächtiger auf fels-passagen unterwegs, während 5.10er locker flockig darüber tänzelten. dies wurde auch von selbigen bestätigt.

adidas plant schuhe herzustellen. bislang sind die test noch im gange, aber dieser schuh wird wohl die konkurrenz für den 5.10. bleibt abzuwarten, wie haltbar dieser schuh sein wird. mit viel vorsicht und zwischenbearbeitung des amerikaners hält dieser bei mir etwa 50 schluchten, dann ist die sohle durchgelaufen.

der adidas hat nach 40 touren bei mir aufgegeben. die sohle ist abgelaufen, die klettverschlüsse haben als erste schlapp gemacht. dennoch habe ich mir ein neues paar geleistet, weil die passform besser ist. zwei touren im 5.10 empfand ich als unangenehm, während ich die sohle als besser empfand.

 

von millet gibt es schon lange einen hohen stiefel, welcher häufig von „bänder-geschädigten“ in betracht gezogen wurde. dieser hat allerdings durch den bestard ernsthafte konkurrenz bekommen, nur die sohle…. (hier sammle ich nur erfahrungen anderer, andere meinungen sind willkommen).

november 2013:

lange zeit war der five ten canyoneer  der alleinherrscher in der schlucht. die sohle ist eine der besten auf dem markt, die verarbeitung lässt leider zu wünschen übrig. dieses jahr (2012) gab es ernsthafte konkurrenz durch den hydro_pro von adidas. nach etwas über dreissig touren fiel mir dieser allerdings auch vom fuss. aber die passform liegt mir persönlich besser als beim five ten, daher bevorzuge ich mittlerweile den adidas.

nach mittlerweile 3 paaren des adidas will ich ihn nicht mehr missen. der schuh passt, ist bequem und hält auch 80 touren durch.

die firma bestard stellt einen recht guten stiefel her, der allerdings von der sohle bei weitem nicht mithalten kann.

von gaibani gibt es den grigua. da müsste man allerdings torrentisti befragen, was sie von diesem schuh halten.

cb2617ca89195ecaed5771a5cbcb0271.image.250x228

 

alternativ sieht man immer wieder den 5.10 water tennie. dieser schuh ist zum schnüren und hat denselben gummi wie der canyoneer mit anderer struktur, diese ist vom 5.10 guide.

b5add6b18b1124a402abc7ad2b2657f0.image.100x100